Neugründungen, Löschungen und Insolvenzen 2017

Creditreform Solingen hat analysiert, wie viele Unternehmen im Gebiet um die Großstädte Solingen, Remscheid und Leverkusen in 2017 neu gegründet bzw. beim Gewerbeamt abgemeldet oder gelöscht worden und wie viele Firmen im Laufe des Jahres in die Insolvenz geschliddert sind.
5.800 Neuanmeldungen stehen im vergangenen Jahr etwa 5.700 Löschungen und Gewerbe-Abmeldungen gegenüber.
Insgesamt sind in den Städten der Region zum Jahresende 2017 nur etwa 100 Gewerbebetriebe mehr verzeichnet als vor Jahresfrist.
Die Zahl der Unternehmensinsolvenzen ist in der Region – anders als im Bundesgebiet – wieder angestiegen.

Für das Gebiet um die Großstädte Solingen, Remscheid und Leverkusen sind für 2017 insgesamt 308 unternehmerische Insolvenzverfahren verzeichnet. Im Vorjahr waren es nur 268 Verfahren (Zunahme: 15 %).
Der wirtschaftliche Schaden, der der Region durch die Unternehmensinsolvenzen in 2017 entstanden ist, wird von Creditreform Solingen mit etwa € 100 Mio. beziffert.
Ole Kirschner, Komplementär von Creditreform Solingen, bewertet die vorliegenden Zahlen folgendermaßen:
„Leider hat die Zahl der Unternehmensinsolvenzen in der Region gegen den Bundestrend zugenommen. Allerdings sind wir in 2017 von Großpleiten weitgehend verschont geblieben. Die finanziellen Schäden für die Gläubiger bewegen sich deshalb auf Vorjahresniveau.“


Die vollständige Analyse steht für Sie hier zum Download bereit.

Die bundesdeutschen Insolvenzzahlen stehen Ihnen auf der Webseite des Verbandes der Vereine Creditreform hier zur Verfügung.

© 2018 Creditreform Solingen Kirschner GmbH & Co. KG

Kontakt

allgemeineskontaktformular

Allgemeines Kontaktformular
Kontakt